Bonus Epilog

Falnaird, Loch Awe, September 1309

Craig blieb vor dem Eingang zur großen Halle stehen und sein Herz begann schneller zu schlagen, als er den Duft von frischem Heidekraut wahrnahm. Amy hatte die Angewohnheit, überall Blumen zu pflücken, wo sie welche finden konnte, und sie in eine der Vasen zu stellen, die sie eigenhändig aus Ton geformt hatte. Auf jedem der sechs langen Tische sowie der Tafel des Lords standen Gefäße voller Blumen, die den Raum erhellten und freundlicher machten. Es war wärmer als gewöhnlich und das Heidekraut war noch in voller Blüte. Überall auf den Hügeln um Falnaird, ihrem Anwesen, blühte es in Violett und Dunkelrot. 

Dort standen sie, die zwei großen Lieben seines Lebens: seine Ehefrau und seine Tochter. Amy balancierte die neun Monate alte Jenny auf ihrer Hüfte und unterhielt sich gerade mit Moibeal, der Nanny. Amys langes kupferrotes Haar war an ihrem Kopf entlanggeflochten und am Hinterkopf zusammengebunden. Er wusste, dass dies bestimmt praktische Gründe hatte, doch er fand, dass es die Makellosigkeit ihrer Haut sowie ihre großen Augen mit den langen Wimpern hervorhob. 

Klicke unten um den ganzen Epilog zu lesen:

%d bloggers like this: